AGB für Vermittler

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der App “schadenportal” der Firma SayKa GmbH durch Versicherungsvermittler („Vermittler-AGB“)

 

I Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die zwischen der SayKa GmbH, Fliederweg 4, 68542 Heddesheim (nachfolgend „SayKa“), und dem gewerblichen Nutzer des SayKa schadenportals (nachfolgend „Vermittler“) im Rahmen der Nutzung der auf dem schadenportal angebotenen Leistungen entstehenden Rechtsverhältnisse. Es gelten außerdem unsere Hinweise zum Datenschutz.  

II Leistung

SayKa hat ein IT-System zur effektiven und schnellen Abwicklung von Schäden entwickelt. An dem System sind Werkstätten, Kfz-Sachverständige und weitere Handwerksbetriebe beteiligt, die für die Behebung von Schäden qualifiziert sind (Partnerbetrieb).  

III Download und Registrierung

  1. SayKa stellt dem Vermittler für die Abwicklung von Schadensfällen eine Mobile-App als Download kostenlos im Apple App-Store und im Google Play Store zur Verfügung.
  2. Zur Nutzung ist die Registrierung notwendig. Alle abgefragten Angaben sind wahrheitsgemäß zu beantworten. Sollten Abweichungen vorhanden sein, wird sich SayKa bemühen, die Angaben zu berichtigen. Sollte dies nicht möglich sein, wird dem Vermittler der Zugang verweigert. Es bestehen dann keine Ansprüche auf Vermittlungsvergütungen.
  3. Sollte das Gebiet des Vermittlers, indem er sich befindet, eine ausreichende Anzahl an Partnerbetrieben haben, erhält er sofort eine Registrierungsbestätigung mit einem Initialpasswort. Die Überprüfung der Anmeldedaten erfolgt nachrangig.
  4. Sollte das Gebiet nicht die erforderliche Anzahl an Partnerbetrieben haben, erhält er nur eine Registrierungsmitteilung. Mit Freischaltung des Gebiets erhält er automatisch eine Registrierungsbestätigung mit einem Initialpasswort. Die Überprüfung der Anmeldedaten erfolgt nachrangig.

 

IV Nutzung der App

  1. Der Vermittler hat die Möglichkeit:
    1. Eine Autoglaserei zu beauftragen. Falls eine Eigenregulierung des Schadens gewünscht ist, erhält der Vermittler die Reparaturrechnung zur Auszahlung von schadenportal zugeschickt.
    2. Einen Kfz-Sachverständigen zu beauftragen
    3. Einen Kollegen zu empfehlen
  2. Der Vermittler hat in der App die Möglichkeit seine Vermittlungen nachzuverfolgen. Insbesondere kann er den Stand des Termins und die Durchführung des Auftrages verfolgen. Diese sind aufgegliedert als:
    1. offene Vorgänge. Sollte sich der Partnerbetrieb nicht melden oder der Kunde eine andere Werkstatt wünschen, so hat der Vermittler die Möglichkeit dies in der App nach Ablauf einer Schonfrist als Handlungsbedarf mitzuteilen.
    2. Empfehlungen
    3. Handlungsbedarf
    4. Abgeschlossene Vorgänge

V Rechtsverhältnisse

  1. Der Vermittler wird Kunden, die sich mit einem Schaden an ihn wenden, an einen am System beteiligten Partnerbetrieb verweisen. Gleichzeitig wird der Vermittler die relevanten Daten (Name des Versicherungsnehmers, Versicherungsnummer, Selbstbehalt, Kfz-Kennzeichen) elektronisch an SayKa übermitteln. Der Reparaturauftrag erfolgt zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Betrieb.
  2. Die SayKa überprüft die Rechnungen der Partnerbetriebe vor Abwicklung mit dem Versicherer. Hierzu ist eine Abtretungserklärung des Kunden notwendig. Dieser wird bei Auftragserteilung vom Partnerbetrieb eingeholt.
  3. SayKa fragt bei jeder Vermittlung gesondert nach der Zustimmung des Kunden. Die Erlaubnis zur Übermittlung der Kundendaten werden vom Vermittler eingeholt. Für hieraus entstehende Ansprüche haftet der Vermittler selbst.
  4. Für den Fall, dass der Kunde in seiner Kfz-Versicherung keine Deckung bestehen hat, seine Kfz-Versicherung keine Teilkaskoversicherung enthält, die Selbstbeteiligung des Kfz Teilkaskoversicherung die Reparaturrechnung übersteigt oder die Auszahlung des Schadens aus sonstigem Grund seitens des Versicherers abgelehnt, so wird die Reparaturrechnung direkt an den Kunden versandt und um Begleichung gebeten.
  5. Sollte der Kunde in seiner Kaskoversicherung eine Werkstattbindung vereinbart haben, erhält er keine Differenzrechnung. Weder von der SayKa GmbH noch von seinen Partnerbetrieben. Die Werkstattbindung hat lediglich eine Auswirkung auf die Vergütung des Vermittlers. 

 

VI Vergütung

Wenn der Kunde daraufhin bei einem Partnerbetrieb einen Reparaturauftrag erteilt, erhält der Vermittler von SayKa eine Vermittlungsvergütung

  1. Autoglaserei
    1. Bei Scheibenwechsel in Höhe von € 50,00
    2. Bei Reparatur der Scheibe in Höhe von € 20,00
    3. Bei Werkstattbindung beträgt die Vergütung für:
      1. Scheibenwechsel € 15,00. Der Kunde erhält keine Differenzrechnung aufgrund einer Werkstattbindung.
      2. Reparatur € 5,00. Der Kunde erhält keine Differenzrechnung aufgrund einer Werkstattbindung.
  2. Kfz-Sachverständige
    1. Wenn ein Versicherungsnehmer im Schadensfall einen Sachverständigen benötigt und auf Empfehlung des Vermittlers einen vom System erfassten Sachverständigen beauftragt, erhält der Vermittler eine Vergütung in Höhe von € 25,00.

 

VII Änderung/Stornierung

Sollte der Kunde eine Stornierung wünschen, so kann er dies dem Partnerbetrieb mitteilen. Der Vermittler erhält dann eine entsprechende Benachrichtigung. Der Vermittler kann nach Ablauf der Schonfrist (spätestens nächster Werktag 12 Uhr) eine Stornierung der Vermittlung veranlassen. Der entsprechende Partnerbetrieb erhält eine Benachrichtigung. In diesen Fällen wird keine Vergütung fällig.  

VIII Kündigung

Diese Vereinbarung kann jede Partei mit einer Frist von vier Wochen kündigen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen; elektronische Übermittlung der Kündigung an vermittler@schaden-portal.com reicht aus. Die Kündigung wird spätestens mit der Erledigung aller offenen Vorgänge wirksam.